Zugegeben, von ‚Spätzlehobel‘ hab‘ ich noch nie gehört, und ich musste ihn mit bei meiner Nachbarin ausleihen. Für Spinatspätzle. Den Tipp gab mir meine Freundin. Es müssen nicht immer italienische Nudeln sein, sagte sie mir. Auch die Schwaben (in Baden-Württemberg) wissen, wie man Nudel zubereitet. Und am bestem schmecken sie, wenn man den Teig selbst herstellt. Ist ein bisschen Arbeit, aber absolut machbar. Das Ergebnis ist eine Mahlzeit, die einfach glücklich macht. Und meine Nachbarin kenne ich jetzt auch 😉.

 

ZUTATEN: (4 Personen)

  • 450 g Rahmspinat, tiefgefroren
  • 400 g Mehl
  • 4 Eier
  • etwas Milch
  • 3 Teelöffel Salz,
  • je ½ Teelöffel Pfeffer und Muskat
  • 2 Zwiebeln
  • 3 EL Butter zum Abraten
  • Parmesan

ZUBEREITUNG:

  • Spinat auftauen lassen und in eine große Plastikschüssel geben,
  • Eier und Mehl dazugeben,
  • mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen,
  • alles mit dem Handmixer gut verquirlen.
  • Der Spätzleteig soll zähflüssig sein, das heißt, langsam vom Löffel tropfen. Bei Bedarf noch etwas Milch darunter mixen.
  • In einem großen Topf Salzwasser aufkochen,
  • eine Portion Spätzle in den Spätzlehobel füllen und in das kochende Wasser schaben. Hier seht ihr wie ein Spätzlehobel funktioniert.
  • Wenn die Spätzle oben schwimmen, mit einem Siebschöpfer herausnehmen.
  • Mit dem Rest der Spätzlemasse so fortfahren.
  • Zwiebeln in sehr dünne Ringe schneiden, mit etwas Butter in einer Pfanne goldgelb braten und beiseite stellen.
  • Den Rest der Butter in eine große Pfanne geben und schmelzen, die Spätzle dazu geben und in der Butter schwenken und kurz anbraten.
  • Dann die Spätzle portionsweise auf Teller geben, Zwiebelringe und Parmesan darüberstreuen.
  • Als vegetarisches Gericht passt ein grüner Salat sehr gut dazu. Die Spätzle passen aber auch sehr gut zu Fleisch oder Fisch mit Sauce.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen