Ich habe eine neue Nachbarin kennengelernt. Über eine Nachbarschaftsplattform im Internet. Sie heißt Sabine und  hat einen Krautgarten. Deshalb habe ich auch ein neues Gemüse kennengelernt. Es heißt Mangold. Sie hat es mir heute vorbeigebracht und ich habe mich gleich auf die Suche nach einem Rezept gemacht. Ergebnis war ein Mittagessen aus Schupfnudeln mit Mangold. Lecker!!! Mangold erinnert mich zudem sehr an eine Spinatsorte in Afghanistan, die ich hier nicht finde. Daher freut mich diese Entdeckung doppelt!!

ZUTATEN (4 Personen)

  • 1 – 2 Packungen (je 500 g) Schupfnudeln aus dem Kühlregal
  • 400 – 800 g Mangold
  • 1 – 2 Zwiebeln
  • 2 – 3 Knoblauchzehen
  • Pfeffer, Salz
  • Wasser
  • Öl zum Anbraten

ZUBEREITUNG

  • Mangold gründlich waschen und braune Stellen wegschneiden.
  • Die Stiele abschneiden und Stiele und Blätter getrennt voneinander in Streifen schneiden.
  • Zwiebel hacken und in einer Pfanne in Öl anbraten. Die Mangoldstiele dazufügen und mit anbraten.
  • Wenn die Stiele etwas weicher geworden sind (nach etwa 3 Min.), auch die Blätter hinzufügen.
  • Mit Salz und Pfeffer würzen und etwa 3 Min. weiterbraten.
  • Etwas Wasser hinzufügen und bei mittlerer Hitze das Gemüse noch 3 weitere Minuten köcheln lassen.
  • Zum Schluss kleingehackten Knoblauch darüber streuen.
  • Inzwischen die Schupfnudeln in Öl braten, wie auf der Packung beschrieben.
  • Die Schupfnudeln auf Tellern anrichten und das Gemüse darüber geben.

Sabine, danke für die Entdeckung!!!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen