Wieso nur habe ich sie hier nicht schon früher entdeckt: Maiskolben? Man findet sie im Spätsommer überall in den Gemüseregalen. Aber bei mir hat es drei Jahr gedauert, bis ich mich wieder daran erinnert habe, wie mein Opa den Mais aus unserem Garten zubereitet hat. Er hat die frisch geernteten Kolben rund um ein kleines Feuer in die Erde gesteckt, bis sie angebraten waren und einen wunderbaren Duft verbreitet haben. Auch die Kinder aus der Nachbarschaft kamen dazu und wir haben die Maiskolben mit Salz bestreut verspeist.

Hier koche ich die Maiskolben etwa 10 Minuten lang in einem ausreichend großen Topf mit Wasser. Wenn sie gar sind, richte ich sie auf dem Teller an mit etwas Salz und einem Viertel Zitrone. Ich dippe die Zitrone in das Salz und reibe den Maiskolben damit ein. Mh, und dann genieße ich, – und denke an gute alte Zeiten.

 

ZUTATEN (1 Person)

  • 1 – 2 Maiskolben
  • Salz
  • Zitrone

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen