Manchmal muss es einfach Fleisch sein!!! Und wenn ich dann noch Zeit und Lust habe, mich dem Kochen mal so richtig hinzugeben, – zum Beispiel an einem langen Sonntagnachmittag, oder wenn ich Freunde zum Essen erwarte -, dann mache ich Kofta (Fleischbällchen in Tomatensauce).

Fleischbällchen gibt es in vielen Varianten auf der ganzen Welt: in Deutschland heißen sie – je nach Region – ‚Frikadellen‘, ‚Buletten‘ oder ‚Fleischpflanzerl‘, in der Türkei gibt es ‚Köfte‘, berühmt für Schweden sind ‚Köttbullar‘, in Amerika kochen sie ‚Spaghetti with meatballs‘.

Das Hackfleisch kaufst Du am besten frisch bei einem Metzger oder abgepackt im Supermarkt/Discounter im Kühlregal. Schau dabei auf das Mindesthaltbarkeitsdatum, das auf der Packung aufgedruckt ist.  Hackfleisch ist leicht verderblich und sollte möglichst frisch sein. Bewahre es bei Dir zu Hause auch unbedingt im Kühlschrank auf, bis Du mit dem Kochen anfängst.

Sollten die Hackbällchen beim Braten auseinanderfallen, hast Du zwar keine ‚Kofta‘ mehr, aber dafür bist Du ziemlich nah dran an ‚Spaghetti Bolognese‘, einem wunderbaren Nudelgericht aus Italien.

 

KOFTA – (Fleischbällchen in Sauce)

 

ZUTATEN:

Für die Fleischbällchen

  • 500 g Hackfleisch
  • 1 Zwiebel
  • 2 L Tomatenmark
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 TL Korianderpulver

Für die Sauce:

  • 3 El Öl
  • 1 Zwiebel
  • 3 Tomaten
  • 2 Knoblauchzehen
  • ½ L Korianderpulver
  • Pfeffer & Salz nach Geschmack

 

ZUBEREITUNG:

Fleischbällchen

  • Die Zwiebel und Knoblauch schälen, fein würfeln, Hackfleisch mit den gehackten Zwiebeln und Klaublauch in eine Schüssel geben und die Gewürze (Salz, Pfeffer & Koriander) untermischen.
  • Tomatenmark dazu geben und die Masse kräftig durchkneten bis alles vermengt ist, kurz ruhen lassen, anschließend mit den Händen kleine Hackfleischbällchen formen.

Sauce

  • Die Zwiebel schälen und fein würfeln. Die Tomaten und Knoblauch klein schneiden.
  • Das Öl in einem großen Topf geben und die Zwiebel daran anbraten. Die Tomaten & Knoblauch hinzufügen und ca. 5 Minuten kochen lassen. Mit Salz, Pfeffer und Korianderpulver abschmecken.
  • Nun die Hackfleischklöße in die Sauce geben und mit Deckel ca. 25 Minuten garen lassen. Nach der Garzeit, sind die Hackfleischklöße servierfertig.

Kofta isst man in Afghanistan typischer Weise mit Brot. Versuche es aber auch mal mit Nudeln, wie die Amerikaner und die Italiener Hackfleisch mit Sauce essen. Nudeln gibt es in sehr vielen Formen. Du kannst ‚Spaghetti‘ oder ‚Macceroni‘ nehmen, die allerdings etwas Mühe beim Essen machen, wenn Du es noch nicht so oft geübt hast. ‚Penne‘ oder ‚Spirelli‘ sind deutlich einfacher zu handhaben.

Buon appetito!!! (Das heißt ‚Guten Appetit‘ auf italienisch)