Kachaloo wo mast (Kartoffeln mit Joghurtsauce) ist  bei uns ein bisschen eine ‚Arme-Leute-Essen‘, daher kochen wir es bei mir zu Hause selten, wenn Besuch kommt. Allerdings habe ich bei meinen Gästen hier immer Erfolg mit diesem leckeren Rezept. Die Zutaten habe ich meist im Haus, und das Gericht schmeckt sehr erfrischend, passend zur wärmeren Jahreszeit. Am liebsten mögen meine Freunde einen knackigen grünen Salat dazu. Und ich mag es auch.

ZUTATEN: (2 Personen)

  • 500 g Kartoffeln
  • 200 g Tomaten
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 3 TL Korianderpulver
  • 1 TL Chilipulver
  • Salz & Pfeffer
  • Naturjoghurt
  • 500 ml Wasser

ZUBEREITUNG:


  • Kartoffeln schälen und in größeren Würfeln schneiden.
  • Zwiebeln und Knoblauch schälen und kleinhacken. Tomaten in Würfeln schneiden.
  • Öl in einen tiefen Topf geben, gehackte Zwiebeln hineingeben und solange anbraten, bis sie goldbraun ist.
  • Tomaten dazugeben, Hitze reduzieren, Deckel auf den Topf geben und ca. 5 Minuten köcheln lassen. Knoblauch hinzufügen und ca. 2 Minuten weiter köcheln lassen.
  • Kartoffeln dazugeben und unterrühren. Mit Korianderpulver, Chilipulver, Salz und Pfeffer würzen.
  • 500 ml Wasser hinzufügen und gut umrühren.
  • Wieder den Deckel auf den Topf geben und alles ca. 25 Minuten köcheln lassen bis die Kartoffeln gar sind. Zwischendurch immer wieder umrühren.
  • Auf einen Teller mit Brot und Naturjoghurt servieren. Guten Appetit! 🙂