Dieses Rezept ist eine Herausforderung, ich weiß. Aber nur wegen des Namens, nicht wegen der Zubereitung. Die ist nämlich super einfach. ‚Gnocchi‘ sind italienisch, das Wort spricht sich aus wie ‚njokki‘. Gnocchi sind kleine Klöße aus Kartoffeln, Mehl und Ei. Man kann sie selbst herstellen, aber Du kannst sie auch im Supermarkt oder Discounter kaufen, die sind auch sehr lecker.

Gnocchi sind ein typisches italienisches Gericht. Vielleicht warst Du mal in einem italienischen Restaurant und hast sie auf der Speisekarte gesehen. Die Leute in Deutschland lieben es, in Italien Urlaub zu machen und sie lieben auch italienisches Essen. Am bekanntesten sind natürlich Spaghetti. Aber um sie zu essen, braucht es ein bisschen Geschicklichkeit 😉. Deshalb heute erst Mal Gnocchi. Die muss man nur mit der Gabel aufspießen.

Gnocchi mit Salbei-Butter

ZUTATEN: (2 Personen)

  • 1 Packung Gnocchi aus dem Kühlregal
  • 100 g Butter
  • Salbeiblätter
  • Salz
  • Geriebener Parmesankäse

ZUBEREITUNG:

1. Salbei-Butter

  • 10-15 Salbeiblätter mit Wasser abbrausen und trockentupfen. Harte Stile entfernen. Große Blätter teilen.
  • Butter mit etwas Salz in eine Pfanne geben und erhitzen. Salbeiblätter dazu geben und leicht (!!!) frittieren.

2. Gnocchi garen

  • Reichlich Wasser in einem Topf zum Kochen bringen, 1 Teelöffel Salz dazu tun und die Gnocchi vorsichtig in das Wasser gleiten lassen.
  • Einmal aufkochen, dann die Hitze reduzieren, so dass es immer noch leicht kocht, aber nicht überläuft.
  • Warten, bis die Gnocchi an die Oberfläche kommen. Dann noch ca. 2 Minuten im heißen Wasser ziehen lassen.
  • Gnocchi über einem Sieb abtropfen lassen oder mit einer Schaumkelle aus dem Wasser nehmen und abtropfen lassen.
  • Gnocchi dann in die Pfanne mit der Salbei-Butter geben und vorsichtig alles mischen.
  • Auf die Teller füllen, Parmesan darüber streuen und … buon appetito.