Ich bin ein Fan von Gemüse und sehr froh, hier die meisten Gemüsesorten zu finden, die für meine afghanischen Lieblingsgerichte nötig sind. Manches Gemüse vermisse ich allerdings. Letzte Woche aber habe ich eine tolle Entdeckung gemacht: endlich habe ich auch Palak e Sharsham gefunden. Nicht im Supermarkt, sondern in einem italienischen Obst- und Gemüseladen. Sharsham heißt auf Italienisch rape und wird im Süden Italiens angebaut und dort sehr gerne gegessen, erzählte mir der nette Gemüsehändler. Ich habe mir gleich einige besonders zarte Stängel davon gekauft und mir ein gutes Abendessen davon gekocht.

Beim nächsten Mal werde ich es mit Naan e Jawari (Maisbrot) kombinieren, wie es bei uns zu Hause üblich war. Aber hier erst mal das Gemüserezept:

ZUTATEN: (2 Personen)

  • ca. ein Kilo Rape
  • 2-3 EL Öl
  • 1 Tomate
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 TL Chilipulver
  • Salz & Pfeffer

ZUBEREITUNG:

  • Die Blätter vom Stiel zupfen, waschen und grob schneiden. Dann in reichlich Salzwasser 6-7 Min. blanchieren. Mit einer Schaumkelle aus dem Wasser heben, abtropfen lassen und beiseitestellen.
  • Tomate in würfeln schneiden, Zwiebel und Knoblauch schälen und kleinhacken.
  • Öl in einen Topf geben, die gehackte Zwiebel hineingeben und goldbraun anbraten. Tomatenstücke dazugeben und ca. 4 Minuten köcheln lassen. Knoblauch hinzufügen und kurz warten, bis sich das Aroma entfaltet.
  • Nun das Gemüse dazugeben und mit Salz, Pfeffer und Chilipulver würzen.
  • Alles ca. 8 Min köcheln lassen. Wenn das Gemüse weich ist, den Topf vom Herd nehmen. Mit Brot servieren und genießen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen