Ostern ist das wichtigste Fest der Christen. Neben religiösen Ritualen – wie die Ostermesse am Morgen des Ostersonntag – gibt es an diesem Tag auch Traditionen, die weniger mit Religion zu tun haben.

Zu diesen Traditionen zählt das Eierfärben. Hartgekochte Eier werden bunt gefärbt; der Osterhase versteckt sie am Ostersonntag im Garten oder in der Wohnung, – zusammen mit Schokoladeneiern in buntem Papier und anderen Süßigkeiten. Für die Kinder ist es ein großer Spaß, die Eier und die süßen Sachen am Morgen zu suchen, in einem Körbchen einzusammeln und aufzuessen.

Am Vormittag des Ostersonntag ist also ziemlich was los. Da ist klar: Es braucht ein leckeres Frühstück: das Osterfrühstück. Die ganze Familie sitzt zusammen, und der Tisch ist voll von Köstlichkeiten. Gegessen werden fast immer Eiergerichte (gekochte Eier, Rühreier, Eiersalat…) und spezielle Kuchen wie den Osterfladen aus Hefeteig. Darüber hinaus wählt jede Familie, was ihr besonders gut schmeckt: frisches Brot, bestrichen mit Butter und Marmelade oder Honig, geräucherter Lachs, Käse in verschieden Sorten, Schinken und anderes mehr. Dazu trinkt man Kaffee oder Tee, viele lieben zum Frühstück Orangensaft, am besten frisch gepresst.

Ihr wollt auch ein Osterfrühstück machen, vielleicht Freunde dazu einladen?

Kein Problem:

Mit Tokhm wo Romi (Ei in Tomaten) habt ihr schon ein köstliches Eiergericht, dass ihr zu dieser Gelegenheit zubereiten könnt. Osterfladen gibt es fertig zu kaufen, am besten in einer Bäckerei. Dort ist der Kuchen zwar teurer, dafür aber ist er frisch gebacken und viel köstlicher als abgepackt im Supermarkt!!

Zu einem Osterfrühstück passen auch Pancakes. Sie sind die amerikanische Variante von Pfannkuchen. Ich mag sie sehr. Sie sind schnell in der Pfanne gebraten, – auch wenn ihr es nicht so mit dem Backen habt: Pancakes kriegt ihr hin!!

ZUTATEN:

  • 1 Ei
  • 200 g Mehl
  • 3 Esslöffel Zucker
  • 1 Teelöffel Backpulver
  • Milch
  • Butter zum Braten
  • nach Wunsch Ahornsirup

ZUBEREITUNG:

  • Eier und Zucker mit dem Mixer cremig rühren.
  • Das Backpulver unter das Mehl mischen.
  • Das Mehl nach und nach zur Ei-Zucker-Masse geben und weiter mixen. Milch dazu geben, wenn die Masse zu fest wird.
  • Etwas Butter in einer Pfanne erhitzen.
  • Einen gut gefüllten Esslöffel Teig in die Pfanne geben. Teig auf mittlerer Stufe braten, bis er goldbraun ist, dann wenden.
  • Weitere Pancakes backen, bis der Teig verbraucht ist.
  • Am besten schmecken Pancakes warm. Nach Wunsch etwas Ahornsirup darüber tropfen.

Frohe Ostern!!!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen