Die Jungs kommen am Abend überraschend vorbei? Dann gibt’s den besten Burger!!!

Seit ich das schnelle Rezept für selbstgemachte Burger entdeckt habe, bin ich nur noch selten im Burger-Restaurant. Meine Burger sind einfach besser, gesünder, und Geld spare ich auch noch.

Die Burger-Patties, also das Hackfleisch, kannst du selbst zubereiten, zum Beispiel mit dem Rezept für kofta, allerdings formst Du dann keine Fleischbällchen, sondern flache Frikadellen.

Sehr gut schmecken aber auch fertig zubereitete, noch ungebratene Patties, die Du im Kühlregal im Supermarkt oder Discounter findest. Auch tiefgefrorene Patties schmecken einwandfrei. Ich habe immer einen Beutel davon in meinem Tiefkühlfach, wenn meine Jungs unerwartet auftauchen.

Die Burger belege ich zusätzlich zum Fleisch mit Tomatenscheiben, Paprikastreifen und Zwiebelringen, auf das Fleisch kommt dann auch noch ein Klecks Tomatenketchup oder Barbecuesauce.

Mein Lieblingsburger ist allerdings inzwischen der, den mir meine Freundin neulich zubereitet hat:  Auf das Fleisch legt sie gebratenes Gemüse. Eine dünne Schreibe Käse kommt obendrauf und der ‚Burger de Luxe‘ ist fertig.

Das Brot für die Burger, die Burgersandwiches, gibt es fertig gebacken und abgepackt im 6er- oder 8er-Pack zu kaufen. Meine Freundin mag lieber frische weiße Semmeln, die sie aufschneidet und in die sie Fleisch und Gemüse legt. Ist auch ok. Für sie mach ich so einiges… 😉

ZUTATEN (4 Personen)

  • 4 oder mehr Burger/Patties
  • 4 oder mehr Burgersandwiches
  • Dünn geschnittene Tomatenscheiben und Zwiebelringe
  • Tomatenketchup oder eine andere Fertigsauce, die dir schmeckt

oder

  • Gemüse (Zucchini, Aubergine, Tomate u.a.), in heißem Öl gebraten, mit etwas gehacktem Knoblauch darüber und gewürzt mit Salz und Pfeffer.
  • Scheibenkäse

Sofort servieren! Guten Appetit!